Die PacerApp von HorseAnalytics – Ein Testbericht zu unserer Trainingsapp

*Dieser Beitrag enthält freiwillige Werbung

Heute kommt für Euch der erste Testbericht in diesem Jahr und sogar der erste Testbericht auf meinem Blog. Vorstellen möchte ich Euch unsere neue Trainingsapp, die PacerApp von HorseAnalytics. Seit Mitte Dezember 2018 haben meine Reitbeteiligung und ich diese App nun im Test und heute würde ich Euch gerne mein Fazit dazu geben. Aber zu erst möchte ich noch kurz die Frage klären, warum man so eine App überhaupt benötigt. Bisher haben wir das ganze nämlich immer in einen kleinen Kalender geschrieben. Durch meinen Job muss ich jeden Monat mehrere Tage verplanen, an denen ich selbst nicht zu Jim kann. Um dann, wenn ich wieder im Stall bin, einen Überblick zu behalten, was Jim an welchen Tagen gemacht hat, ist eine Trainingsübersicht für mich eine gute Sache. Ich kann sehen, was Jim gemacht hat und auch lesen, ob irgendetwas besonderes war, ob er zb. dicke Beine hatte oder auf einer Hand absolut nicht locker werden wollte. So kann ich direkt dort ansetzen, wo meine Reitbeteiligung aufgehört hat oder Jim auch mal einen Tag Ruhe gönnen, wenn er die letzten Tage gut gearbeitet hat. Nun aber endlich zur App, was kann diese? Die App kann sowohl für Android als auch für iOs kostenfrei downgeloaded werden. Nicht nur ich als Besitzer kann mich dort anmelden und meine Daten speichern, sondern auch meine Reitbeteiligung. Diese kann ich dann für Jim hinzufügen, so das nur wir die Daten auch sehen können und diese nicht öffentlich einsehbar sind. Der erste Eindruck der App ist sehr sauber und aufgeräumt, ich habe mich schnell zurecht gefunden und konnte so auch schnell mit der ersten Aufzeichnung starten.

IMG_1136.jpg

Damit die App wirklich jede Bewegung auch gut aufzeichnen kann, muss diese immer eng am Körper, oder noch besser, in der passenden Schabracke von HorseAnalystic und der Handytasche direkt am Pferd liegen. Ok, ganz zu 100% stimmt die Aufzeichnung natürlich nicht immer. Ich würde aber sagen, das 95% der Aufzeichnungen stimmen. Manchmal zeigt es einen Übergang an (z.B. Stehen – Galopp) den man garnicht geritten ist. Das kommt aber sicherlich daher, das sich eben das Handy ständig bewegt und so auf das reagiert, was es an Bewegungen misst. So kann es durch den ein oder anderen Wackler sicher auch mal falsch aufgefasst werden. Mich stört dieser Punkt nicht, da es wirklich nur Minimal ist. Was für mich ein super Pluspunkt ist, ist die einfache Bedienung der App. Vor dem losreiten startet man mit einem Klick, nach dem reiten beendet man einem Klick. Die Daten kann man dann ganz in Ruhe von zuhause aus mit der App synchronisieren. Besonders im Winter ist dies ein guter Vorteil, man kann es zuhause im warmen in Ruhe machen und muss nicht noch schnell draußen im kalten etwas schreiben. Ich bin mit der App wirklich sehr zufrieden und nutze sie mittlerweile schon etwas über 3 Monate. Bei uns hat sie sich im Alltag super eingebunden und wir werden die HorseAnalytics App weiter nutzen. Lediglich einen Punkt habe ich, den ich noch gerne angeben möchte: für Notitzen sollte etwas mehr Platz zur Verfügung stehen. Wir tragen immer gerne alles mögliche ein (dicke Beine, Reitstunde, Tierarzttermine, wie war Jim allgemein drauf etc.). Dazu fehlt doch etwas der Platz. Sonst habe ich aber absolut keinen Kritik Punkt an der PacerApp. Ich kann sie Euch wirklich sehr empfehlen wenn Ihr genau wie ich, gerne detailiert aufgezeigt bekommen möchtet, was Ihr oder Eure RB mit Eurem Pferd gemacht hat.

Alle Info´s zu HorseAnalytics und zur PacerApp findet Ihr hier:
www.horseanalytics.com

IMG_1143IMG_1129

Alle Bilder dieses Beitrags sind wieder von meiner wunderbaren Beccs Photoart

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s