Ein Pferd, zwei Sättel!?

Viele von uns Reitern sind vielseitig unterwegs und damit meine ich nicht durch den Busch galoppieren und über Baumstämme oder Wassergräben fliegen. Nein, damit meine ich, das viele von uns Ihr Pferd gerne Dressurmäßig reiten aber auch gerne mal Sprünge mitnehmen. Und wieder einige von uns, haben dann den Luxus, dabei wählen zu können, ob sie im Dressursattel oder im Springsattel sitzen möchten, weil sie zwei Sättel für Ihr Pferdchen haben. Eigentlich ja eine echt coole Sache. So muss man nicht mit der vielleicht störenden Dressurpausche springen, sondern kann ganz bequem mit kurzen Bügeln im Springsattel reiten, ohne sich das Knie an der Dressurpausche aufzureiben. Aber braucht man diesen Luxus überhaupt? Muss ein Pferd wirklich zwei Sättel haben? Klar, im ersten Moment ist das natürlich auch eine Kostenfrage. Kann man sich einen zweiten Sättel überhaupt erlauben? Möchte man das auch? Ist ja schließlich ein Lederteil mehr was gepflegt werden möchte. Ich gehe hier jetzt einfach mal nur von mir aus. Ich möchte und kann mir diesen Luxus mit zwei Sätteln leisten. Aktuell hängt neben meinem Dressursattel auch ein Springsattel in meinem Schrank. Warum aktuell? Weil dieser Sattel noch einer guten Freundin gehört (an dieser Stelle ein fettes Danke an meine liebste Laura). Wir probieren aktuell aus, ob wir diesem Sattel passend auf Jim bekommen. Unterstützt werde ich dabei von Magnus Wehrheim, meinem Sattler von Reitsport Rhein Main. Jim macht es ihm nicht so ganz leicht mit seinem Rücken und einem Springsattel. Aber wir sind guter Dinge, das alles bald so passt, wie wir es uns wünschen. Aber zurück zum Thema, warum möchte ich überhaupt zwei Sättel für ein Pferd? Weil ich im Herzen immer noch ein absoluter Springreiter bin, das Gefühl im Springsattel ist für mich einfach ein komplett anderes, ich fühle mich sicherer als in jedem Dressursattel. Klar, durch die kurzen Bügel ist man eigentlich noch mehr auf der Abschusslinie, trotzdem habe ich das Gefühl, das ich mich in einem Springsattel um Welten besser auf einem bockendem Jim halten kann, als auf einem Dressursattel. Knie zu und festhalten klar, das fällt mir in einem Springsattel trotzdem deutlich einfacher. Ihr wisst ja, Jim lässt grundsätzlich gerne auch mal das Arschtörtchen in sich raus, da ist ein Springsattel dann doch schon ein Vorteil. Auch im Gelände, ich sitze einfach deutlich bequemer, meiner Meinung nach. Trotzdem kann ich jederzeit auch im Dressursattel mit Jim arbeiten, gerade bei Sitzlongen ist es für mich besser, im Dressursattel zu sitzen. Mein Schlabberbein fällt da nämlich deutlich mehr auf, als im Springsattel (bilde ich mir zumindest ein). Ihr merkt schon, für mich hat es Vorteile, zwei Sättel zu haben und wählen zu können, mit welchem ich heute reiten möchte. Ich denke, das ist im Grunde einfach Geschmackssache, ein Pferd braucht nicht wirklich zwei Sättel. Solange es einen passenden Sattel hat, ist das doch definitiv schon sehr viel mehr wert, als zwei unpassende 🙂 

Jeder von uns ist anders, der eine reitet deutlich lieber mit weniger Pausche, der andere braucht eine riesige Pausche. Der eine reitet lieber im Springsattel, fühlt sich im Dressursattel aber deutlich unwohl. Und wieder andere haben einen Vielseitigkeitssattel mit Schwerpunkt Dressur oder Springen. Auch alles eine Möglichkeit. Ich bin Jim auch lange Zeit nur mit Dressursattel geritten. Aber nach dem ich lange einfach immer wieder einen Springsattel vermisst habe, musste nun eben doch noch einer her. Nicht nur damit ich sagen kann, das ich zwei Sättel haben sondern das ich einfach die Wahl haben kann, mich täglich für den Sattel zu entscheiden, auf den ich gerade Lust habe. Wie ist das bei Euch? Habt ihr einen, zwei oder vielleicht noch mehr Sättel für ein Pferd? Schreibt es mir doch mal als Kommentar, ich bin gespannt, wie Eure Meinungen dazu sind. 

Die Foto‘s in diesem Beitrag sind von meiner lieben Janina Rein Photography

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s